Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Senator Reisen

Lufthansa City Center

Telefon: +49 030 / 93931014
Fax:
+49 030 / 93931010
E-Mail:
info@senatortravel.de

Auguste-Viktoria-Str. 55a,
14199 Berlin
Deutschland

Öffnungszeiten
Mo - Fr 9.30 - 18.30 Uhr & Sa 10 - 13 Uhr

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.
icon message

Hainan wie Hawaii

Frühstück auf der Terasse des Atlantis Hotels

„Sonne, Strand, Lässigkeit könnte auf Chinesisch ,Hainan' heißen. Die Chinesen lieben ihre Insel, auch weil sie in vielem das Gegenteil vom Festland ist.“

 

Pazifisches Atlantis

Hainan ist das Hawaii des Ostens und das Mallorca der Chinesen zugleich. Wie auf Mallorca, muss man Hotels auf der Insel nicht suchen. Allein bei den großen Luxusketten sind fühlbar alle entlang der Yalong-Bucht von Sanya vertreten – sei es Sofitel, St. Regis, Mandarin Oriental oder The Ritz-Carlton.

Zu den neuesten im Luxusreigen gehört auch das Atlantis Hotel. In seinen Dimensionen und dem Wasserpark-Gigantismus steht es seinem Kollegen in Dubai in nichts nach. Zudem gibt es eine eigene Brauerei mit einem Braumeister aus Deutschland. Wer also sein Businessoutfit gegen Badehose und Superrutschen-Abenteuer eintauschen will, kommt hier bei allem Luxus voll auf seine Kosten!

 

 Sanya-Bummel

Bei der Herbergenvielfalt könnte der gestresste Geschäftsreisende einfach im Luxusresort seiner Wahl bleiben und Leib und Seele wieder in Balance bringen. Aber das wäre schade, denn Hainan ist eine Insel, die sich lohnt, entdeckt zu werden. Allein ein Bummel durch das abendliche Sanya ist ein Muss. Auf dem Nachtmarkt mit allerlei Krimskrams, Garküchen und Bars werden Ausländer freundlich begrüßt und neugierig beäugt.

An der nagelneuen Strandpromenade reihen sich die Fischrestaurants und Bars unter Lampion-Girlanden auf. Und wenn es für nicht-chinesische Besucher ein Problem gibt, dann der Mangel an Englisch sprechenden Einwohnern. Ich empfehle dringend eine Übersetzungsapp auf dem Smartphone, dann funktioniert die Verständigung gut.

 

 

 

 

Dan&Miao

Doch es lohnt sich auch, allein oder mit einem Führer ans Meer und in die Berge zu fahren, um den Menschen hier beim Leben über die Schulter zu schauen. Auf Hainan sind bis heute einige Minderheiten vertreten, die über die Jahrhunderte ihre ursprüngliche Lebensweise und ihren Brauchtum bewahrt haben. Die Dan-People zum Beispiel sind Fischer, die traditionell in einer Bucht in Hausbooten leben. Wer eines der vielen schwimmenden Restaurants in der Nähe besucht, bekommt ihren täglichen Fang in einem Aquarium präsentiert. Vor allem die später in Öl frittierten, ganzen Fische sind eine Köstlichkeit.

Im Gegensatz dazu leben die Miao in den Bergen von Hainan. Den Frauen hier oben kann man unter anderem dabei zuschauen, wie sie aus rotem, wilden Reis traditionellen (Reis-)Wein herstellen. Aber Achtung, das Zeug hat es in sich!

 

 

 Kai Böcking …
… ist Reisejournalist, TV-Produzent und Gründer des Bleisure Traveller. Hainan hat ihn überrascht, vor allem weil sein Bild Chinas hier so gar nicht mit dem Festlandeindruck zu vergleichen ist.

Mehr Infos unter www.bleisuretraveller.de

 

Jetzt Lufthansa City Center Reisebüro in Ihrer Näche finden und buchen

 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt